Das Ewige im Jetzt

Trialog zwischen Theologie, Kunst und Musik

Foto (c) Weimann

Eine Kooperation von Pinakothek der Moderne, St. Markus, Evangelischer Studentengemeinde (ESG) der LMU, Evang.-Luth. Dekanat München und Evangelischer Stadtakademie.

  

Samstag, 7. November, 15.30 Uhr

https://www.pinakothek.de/#89a920b3-3a96-46ab-8594-be0426ab9e5c

Abgrund der Verzweiflung. Zu Käthe Kollwitz' Klage (1938/41)
Online Live-Dialog

Während der Schließung der Museen bieten wir „Das Ewige im Jetzt“ als Online Live-Dialog im Internet an. Bitte melden sie sich per E-Mail unter PROGRAMM@PINAKOTHEK.DE oder direkt auf der Website der EVANGELISCHEN STADT-AKADEMIE MÜNCHEN an. Sie erhalten dann einen Zugangslink.

Mit Uta Piereth und Olaf Stegmann

Unrecht und Repression im Alltag, erneut aufziehende Kriegswolken und der Tod des Künstlerfreundes Barlach waren der Auslöser für eine bildnerische „Klage“ unter der NS-Diktatur. Doch ist Käthe Kollwitz‘ Plastik auch ohne diesen Kontext gültig als Ausdruck gefühlter Lebens-Abgründe.

Dr. Uta Piereth und Olaf Stegmann laden zu einem Dialog ein, der vom Kunstwerk inspiriert künstlerische und theologische Perspektiven zusammenführt.

Der Online Live-Dialog wird moderiert von Jochen Meister, Pinakothek der Moderne

 


 

Ein Fernsehbeitrag über diese Kunstdialoge war 2014 in "Kirche in Bayern - das ökumenische Fernsehmagazin" zu sehen. Sie können sich den Ausschnitt auf unserer Seite "Das Ewige im Jetzt im Film" ansehen.

Die nächsten Termine von Ewiges im Jetzt: